Der Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR [BStU]- Außenstelle Leipzig
© Der Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR

Der Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR [BStU]- Außenstelle Leipzig

Dittrichring 24, 04109 Leipzig
T     0341 22473211
Im Stasi-Unterlagen-Archiv steht der Herbst ’89 im Fokus der Museumsnacht. Wie konnte es geschehen, dass aus mutigen Einzelaktionen von DDR-Oppositionellen innerhalb weniger Monate eine Massenbewegung wurde, die zum Umsturz des SED-Regimes führte? 
  • Für Rollstuhlfahrer eingeschränkt zugänglich

Anfahrt

Dittrichring 24, 04109 Leipzig
Goerderlerring
T1
Tram 1
T3
Tram 3
T4
Tram 4
T7
Tram 7
T9
Tram 9
T12
Tram 12
T14
Tram 14
T15
Tram 15
Thomaskirche
89
Bus 89
Markt
S 1
S-Bahn S 1
S 2
S-Bahn S 2
S 3
S-Bahn S 3
S 4
S-Bahn S 4
S 5
S-Bahn S 5
S 5X
S-Bahn S 5X
S 6
S-Bahn S 6
Erreichbarkeit: Innenstadt zu Fuß

Veranstaltungen

Ausstellung
18:00 - 24:00
Die DDR zwischen Repression und Widerspruch
Stasi: die alles bestimmende und überwachende Geheimpolizei. Wie war ihr Auftrag, wie waren die Methoden gegen die Menschen des Widerstandes? Wie sahen die vielfältigen Protestaktionen gegen dieses System aus? Und wurden die Täter zur Verantwortung gezogen? Welche Möglichkeiten der Wiedergutmachung gibt es für die Opfer? Ausstellung des Sächsischen Landesbeauftragten zur Aufarbeitung der SED-Diktatur.
  • Für Rollstuhlfahrer voll zugänglich
Präsentation
18:00 - 24:00
Vom Antrag zur Akte
Der lange Weg zur Akteneinsicht: Sie stellen einen Antrag auf Einsicht in die Stasi-Unterlagen, und was passiert dann? Wir zeigen Ihnen am konkreten Beispiel, wie es weitergeht.
  • Für Rollstuhlfahrer voll zugänglich
Aktion zum Mitmachen
Hinter den Kulissen
18:00 - 24:00
Rundgang im Stasi-Unterlagen-Archiv
10.000 Spitzel waren 1989 im damaligen Bezirk Leipzig aktiv. Wie wurden sie angeworben? Warum haben sie mitgemacht? Was wurde aus ihren Akten? Sie fragen, wir antworten.
  • Für Rollstuhlfahrer eingeschränkt zugänglich
Aktion zum Mitmachen
18:00 - 24:00
Detektive im Archiv
Schulkinder bis 12 Jahre können das Archiv auf eigene Faust erkunden. Mit jeder gemeisterten Station kommen sie dem Lösungswort ein Stück näher ... Am Ende gibt es natürlich eine kleine Belohnung.
  • Für Rollstuhlfahrer eingeschränkt zugänglich
  • Kinderprogramm
Filmvorführung
18:00 - 24:00
"Ein Volk unter Verdacht - Die Staatssicherheit der DDR"
Der Film von Franziska Schlotterer spricht bewusst ein eher jugendliches Publikum an, das wenige bis keine Kenntnisse über die DDR und Stasi mitbringt. Filmvorführung nonstop.
  • Für Rollstuhlfahrer voll zugänglich
Präsentation
18:00 - 24:00
Tage der Entscheidung – Leipzig im Herbst ‘89
Die Leipziger Nikolaikirche ist bis heute Symbolort der Friedlichen Revolution. Umgeben von konspirativen Stasi-Objekten, wurde sie im Herbst ‘89 engmaschig überwacht. Präsentation von Stasi-Unterlagen.
  • Für Rollstuhlfahrer eingeschränkt zugänglich
Filmvorführung
18:00 - 19:25
  / 
20:00 - 21:25
  / 
22:00 - 23:25
"Gesicht zur Wand"
Fünf Schicksale von inhaftierten DDR-Bürgern - fünf einzigartige Facetten eines Alltags von Folter, Grausamkeit und Verletzung der Menschenwürde. Ein Film von Stefan Weinert.
  • Für Rollstuhlfahrer voll zugänglich
Highlight
Lesung
19:00 - 20:00
  / 
21:00 - 22:00
Schlagstöcke zum Republik-Geburtstag
40 Jahre DDR sollten am 7. Oktober 1989 „gebührend“ gefeiert werden. Doch in Leipzig ging die Staatsgewalt massiv gegen friedliche Demonstranten vor und sperrte die „Ruhestörer“ auf der Agra in Pferdeställe. Lesung aus Stasi-Akten.
  • Für Rollstuhlfahrer voll zugänglich